Eine Streife der Cuxhavener Polizei stoppte einen betrunkenen Radfahrer direkt vor der eigenen Dienststelle. Symbolbild

Eine Streife der Cuxhavener Polizei stoppte einen betrunkenen Radfahrer direkt vor der eigenen Dienststelle. Symbolbild

Foto: Bernd Settnik/dpa

Blaulicht

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer vor Dienststelle

3. Juli 2020 // 12:45

2,5 Pomille zeigte der Atemalkohotest. Der 42-jährige Radfahrer bekommt sein Fahrrad von der Polizei Cuxhaven erst wieder, wenn er nüchtern ist.

Deutlicher Alkoholeinfluss

Am Donnerstagabend fiel einer Cuxhavener Polizeistreife direkt vor der eigenen Dienststelle in der Werner-Kammann-Straße ein Fahrradfahrer auf, der sehr unsicher unterwegs war. Bei der Kontrolle stand schnell fest: Der 42-jährige Cuxhavener steht deutlich unter Alkoholeinfluss.

Strafverfahren wird eingeleitet

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Dem Radler wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Da nicht auszuschließen war, dass der Mann mit dem Fahrrad weiterfahren wollte, wurde das Rad sichergestellt. Er kann es bei der Polizei abholen, wenn er wieder nüchtern ist.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1312 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger