Einsatz in Lehe: Eine Zivilstreife hörte in der Frenssenstraße Schüsse.

Einsatz in Lehe: Eine Zivilstreife hörte in der Frenssenstraße Schüsse.

Foto: Carsten Rehder/dpa

Blaulicht

Schüsse in Lehe: Mieter ballert aus seiner Wohnung

Von Lili Maffiotte
6. Januar 2017 // 11:00

Die Polizei hat am Donnerstagabend in der Frenssenstraße gleich mehrere Personen festgenommen. Zuvor hatte eine Zivilstreife gegen 22.40 Uhr Schüsse in der Leher Straße gehört. 

Mehrere Personen in der Wohnung

Die Beamten fanden vor einem Mehrfamilienhaus Patronenhülsen. Sie brachten in Erfahrung, dass die Schüsse aus einer Dachgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses abgefeuert worden waren. In der Wohnung sollten sich mehrere Personen aufhalten.

Polizei stellt Waffe sicher

Die Polizisten trafen in der Wohnung den 24-jährigen Mieter und vier weitere Personen an. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 24-Jährige mit einer Schreckschusswaffe aus dem Wohnzimmerfenster mehrere Schüsse abgefeuert hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Schreckschusswaffe und mehrere Pakete mit Munition wurden sichergestellt.

Haftbefehl vollstreckt

Damit nicht genug: Die anderen Personen wurden überprüft. Und Volltreffer: Gegen einen 19-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. Der wurde sofort vollstreckt. Bei einem ebenfalls 19-Jährigen wurden ein Messer, ein Teleskopschlagstock und ein Betäubungsmittel gefunden. Gegen ihn wurden Anzeigen nach dem Waffengesetz und nach dem Betäubungsmittelgesetz geschrieben.

Marihuana auf dem Tisch

Gegen alle fünf Personen und einer weiteren männlichen Person, die kurz vor dem Eintreffen der Polizeibeamten die Wohnung verlassen hatte,  wurde ebenfalls eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz geschrieben, da auf dem Wohnzimmertisch eine Dose mit Marihuana  gefunden wurde.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
200 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger