Unbekannte Täter haben einer Kuh einen Teil der Hufe abgeschnitten.

Unbekannte Täter haben einer Kuh einen Teil der Hufe abgeschnitten.

Foto: Polizei Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Schwer verletzt: Haben Tierquäler eine Kuh übel zugerichtet?

Von nord24
22. August 2016 // 13:00

Die Bremerhavener Polizei ermittelt derzeit im Fall einer verletzten Kuh, die womöglich von einem Tierquäler übel zugerichtet wurde.

Passanten entdecken Blutspuren

Passanten haben am Sonntagnachmittag nahe der Straße "Im Wulfshören" in Lehe Blutspuren auf einem Weg entdeckt. Kurz darauf fanden sie auch das verletzte Rind auf einer mit einem Gatter verschlossenen Weide.

Kuh konnte kaum noch laufen

Dem Tier fehlte ein großes Stück eines Hufs. Daher konnte das Tier kaum noch laufen und legte sich immer wieder auf der Weide hin. Das Bein war geschwollen und der Huf blutete.

Die Polizei in Bremerhaven ermittelt

Jetzt ermittelt die Polizei, wie es zu der Verletzung gekommen ist und wer das Rind auf die Weide gebracht hat. Die Polizei vermutet, dass ein unbekannter Tierquäler für die Tat verantwortlich ist. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 0471/953-4444 Hinweise entgegen.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
182 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger