Nachdem bei Baumfällarbeiten ein Starkstromkabel beschädigt wurde, musste die A1 bei Bremen für mehr als eine Stunde gesperrt werden.

Nachdem bei Baumfällarbeiten ein Starkstromkabel beschädigt wurde, musste die A1 bei Bremen für mehr als eine Stunde gesperrt werden.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremen

Stromkabel bei Baumfällarbeiten abgerissen: A1 wird stundenlang gesperrt

Von nord24
17. Februar 2017 // 17:45

Mit Baumfällarbeiten fing es an, am Ende musste die Autobahn gesperrt werden: Am Freitagvormittag übersahen Arbeiter auf der Autobahn 1 in Höhe Bremen-Mahndorf eine Starkstromleitung. Die Leitung fiel auf die Fahrbahn und krachte gegen einen Lkw. Der Fahrer blieb unverletzt, aber die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Stromkabel setzt eine Böschung in Brand

Für die Arbeiten an der A1 waren der Seitenstreifen sowie der rechte Fahrstreifen in Richtung Osnabrück gesperrt worden. Bei der Arbeit mit der selbstfahrenden Holzfällmaschine übersahen die Bauarbeiter eine Starkstromleitung, die dort quer über die Autobahn gespannt ist. Das Baustellenfahrzeug stieß gegen die Leitung und trennte dabei ein Kabel. Ein Kabelende fiel direkt neben die Autobahn zu Boden und setzte durch den Starkstrom die Böschung kurz in Brand.

Autobahn bleibt länger als eine Stunde gesperrt

Das andere abgerissene Kabelende krachte auf der Gegenfahrbahn gegen einen leeren Gefahrguttransporter und fiel anschließend auf die Fahrspur. Am Lkw entstanden Schäden am Führerhaus. Die Autobahnpolizei sperrte die Autobahn für über eine Stunde komplett, während Notfallteams der Achimer Stadtwerke die beschädigte Leitung kappten.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1106 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger