Ein Portemonnaie wird gestohlen.

Die Polizei warnt eindringlich vor Taschendieben im Supermarkt.

Foto: picture alliance / Federico Gambarini/dpa

Blaulicht

Taschendiebe in Supermärkten: Polizei gibt Tipps

30. November 2021 // 16:59

Am Samstag wurden erneut zwei Senioren Opfer von Taschendieben in Supermärkten.

Zwei Senioren am Samstag ausgeraubt

Am Samstag wurden zwei Senioren im Supermarkt ausgeraubt. Immer wieder nutzen Täter günstige Gelegenheiten, wenn Kunden beispielsweise ihre Handtaschen im Einkaufswagen liegen lassen, um "nur mal schnell" etwas aus dem Regal zu holen.

Tipps der Polizei

Gerade in der Adventszeit ist immer wieder ein Anstieg solcher Taten zu bemerken. Um nicht Opfer von Taschendieben zu werden, gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Lassen Sie Tasche oder Geldbörse nicht im Einkaufswagen liegen
  • Halten Sie Taschen immer verschlossen, möglichst an der
  • Körpervorderseite
  • Führen sie keine größeren Bargeldbeträge mit; die EC-Karte oder
  • Kreditkarte kann gesperrt werden, Bargeld ist unwiederbringlich
  • weg
  • Verstauen Sie Wertsachen in verschiedenen, innenliegenden
  • Taschen
  • Seien Sie besonders vorsichtig im Gedränge / in größeren
  • Menschenmengen
  • Erstatten Sie Anzeige, wenn das Portemonnaie weg ist; viele
  • Opfer scheuen den Weg zur Polizei, einerseits aus Scham oder
  • weil sie annehmen, die Geldbörse verloren zu haben
Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
752 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger