Ein Rettungswagen der Feuerwehr Hannover fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.

Der bislang noch nicht identifizierte Mann wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Blaulicht
Der Norden

Tödlicher Unfall mit Stadtbahn: Mann wird 30 Meter mitgeschleift

Autor
Von nord24
6. Januar 2023 // 08:43

Ein Mann ist in Hannover unter eine Stadtbahn geraten und getötet worden. Zuvor hatte die Bahn ihn etwa 30 Meter mitgeschleift, wie die Polizei mitteilte.

Bisher nicht identifiziert

Der bislang nicht identifizierte Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Wie der Mann genau unter die Bahn geriet, war zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ließ der 25 Jahre alte Bahnfahrer am Donnerstagmittag alle Fahrgäste an einer Endhaltestelle im Stadtteil Isernhagen-Süd aussteigen.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Erst als er in eine dortige Wendeschleife fuhr, bemerkte er, dass sich noch ein Mann - das später Opfer - in einem Waggon befand. Diesen ließ er dort aussteigen und fuhr weiter. Zwei Zeugen machten ihn wenig später darauf aufmerksam, dass der Unbekannte unter die Bahn geraten war. Daraufhin leitete der 25-Jährige eine Notbremsung ein. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen