Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch im Krankenwagen an ihren Stichverletzungen.

Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch im Krankenwagen an ihren Stichverletzungen.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht

Tödliches Ehedrama: Frau stirbt im Krankenwagen

Von nord24
27. Februar 2017 // 19:00

Nachdem eine Frau in Wolfenbüttel am Wochenende durch Stichverletzungen gestorben ist, ermittelt die Polizei nun gegen den Ehemann der 55-Jährigen.

Frau stirbt im Krankenwagen

Bereits am Sonntagmorgen meldete sich der 56 Jahre alte Mann bei der Polizei und berichtete von den Verletzungen seiner Frau. Das teilte die Polizei am Montag mit. Trotz versuchter Wiederbelebung starb die Frau wenig später im Krankenwagen.

Ehemann gilt als tatverdächtig

Die Obduktion habe ergeben, dass das Opfer mehrere Stichverletzungen aufwies und an deren Folgen starb, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Christian Wolters. Der Ehemann, der angetrunken gewesen sein soll, wurde vorläufig festgenommen. Er gelte als tatverdächtig.

"Die Motivlage ist unklar"

Die Staatsanwaltschaft wolle einen Haftbefehl wegen Totschlags beantragen. "Die Motivlage ist derzeit völlig unklar, auch weil der Beschuldigte bislang keine Angaben zur Sache gemacht hat", sagte Wolters.  

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1370 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger