Bei einem tragischen Unglück ist bei einem Maibaum-Fest in Treuchtlingen eine Frau ums Leben gekommen.

Bei einem tragischen Unglück ist bei einem Maibaum-Fest in Treuchtlingen eine Frau ums Leben gekommen.

Foto: Patrick Shaw/Treuchtlinger Kurier/dpa

Blaulicht

Tödliches Unglück: 29-jährige Frau wird in Treuchtlingen von Maibaum-Spitze erschlagen

Von nord24
1. Mai 2018 // 13:14

Bei einem Maibaum-Fest im bayerischen Treuchtlingen hat sich am Montagabend ein tragisches Unglück ereignet: Beim Aufstellen des Maibaums brach die Spitze ab und verletzte eine 29 Jahre alte Frau tödlich am Kopf.

Frau stirbt bei Maibaum-Fest

Das Maibaum-Fest war bereits in vollem Gange, als das Unglück geschah. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler stand der Baum bereits seit rund einer Stunde in der Senkrechten, als die etwa acht Meter lange Baumspitze abbrach. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Möglicherweise hat eine starke Sturmböe das Unglück ausgelöst.

Familie erleidet Schock

Nach Angaben des Bayerischen Rundfunks befand sich die 29-Jährige gemeinsam mit ihrem Ehemann und dem 10 Jahre alten Sohn auf dem Fest. Sie erlitten wie die übrigen Feiernden einen Schock.

Dreijähriger Junge verletzt

Zudem wurde ein dreijähriger Junge von herabstürzenden Ästen leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte den Maibaum als Beweismittel sicher.

15-Jähriger stirbt beim Maibaum-Aufstellen

Erst vor rund zwei Wochen war in Rheinland-Pfalz ein 15 Jahre alter Jugendlicher beim Aufstellen eines Maibaums ums Leben gekommen. Der Baum rutschte in eine Grube, in der der 15-Jährige arbeitete und verletzte den Jungen tödlich. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger