Die Feuerwehr musste zuerst die Bäume rund um das Auto wegschneiden, bevor der Fahrer befreit werden konnte.

Die Feuerwehr musste zuerst die Bäume rund um das Auto wegschneiden, bevor der Fahrer befreit werden konnte.

Foto: Feuerwehr

Blaulicht
Cuxland

Unfall auf der A27: Auto landet in den Bäumen

Von nord24
9. Februar 2017 // 07:35

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 27: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein Auto von der Straße abgekommen und in den Bäumen gelandet. Der Wagen fing Feuer, der Fahrer wurde schwer verletzt.

In den Bäumen gelandet

Um 01.23 Uhr rückte die Bremerhavener Feuerwehr zu dem Unfall nördlich der Anschlussstelle Debstedt, Fahrtrichtung Süd, aus. Ein Fahrzeug war mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und im Seitenstreifen in den Bäumen zum Stehen gekommen.

Motorraum steht in Flammen

Der Motorraum des Autos brannte - und durch die teils umgeknickten Bäume konnte der 44 Jahre alte Insasse nicht ohne Hilfsmittel aus seinem Fahrzeug befreit werden. Das Feuer wurde durch die Polizei mit Handfeuerlöschern eingedämmt.

Feuerwehr befreit den Fahrer

Die Feuerwehr löschte den Brand, schnitt mit Kettensägen die Bäume rund um das Unfallfahrzeug weg und konnte den Fahrer nach wenigen Minuten aus seiner Zwangslage befreien. Der schwer verletzte Mann wurde in eine Bremerhavener Klinik gebracht.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1371 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger