Einen Tag nach der Unfallflucht hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei gemeldet.

Einen Tag nach der Unfallflucht hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei gemeldet.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Blaulicht

Unfallflucht in Langen: Täter stellt sich mit seinem Vater

Von Lili Maffiotte
23. Januar 2017 // 13:48

Die Polizei Geestland hat am Wochenende nach einem Autofahrer gesucht, der in Langen ein geparktes Auto beschädigt hat und anschließend geflüchtet ist. Der Unfallverursacher hat sich nun gestellt. Sein Papa war auch dabei. Der Fahrer ist erst 15 Jahre alt. 

Flucht in Richtung Bremerhaven

Gegen 3.40 Uhr kam der 15-jährige am Sonntag von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Opel. Der wurde erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete in Richtung Bremerhaven.

Die Eltern waren nicht zuhause

Nun hat er sich bei der Polizei gemeldet. Er hatte die Abwesenheit seiner Eltern am Wochenende genutzt und war unerlaubt mit dem Wagen seines Vater gefahren. Ihm war "langweilig" gewesen und er konnte nicht schlafen, so begründete er seinen nächtlichen Ausflug.

Papas Auto ist auch stark beschädigt

Aufgefallen war der Sachverhalt seinem Vater: Sein Auto war stark beschädigt, als er am Sonntagmittag wieder nach Hause kam. Zunächst war der Vater von einer Sachbeschädigung zu seinem Nachteil ausgegangen.

Anzeige ist ihm sicher

Polizeibeamte aus Bremerhaven stellten dann die Beteiligung an dem Unfall in Langen fest. Den 15-Jährigen erwartet ein  Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Zudem muss er mit einer Fahrerlaubnissperre rechnen.  

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
826 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger