In Bramstedt wurde ein Mann aus einem Container gerettet.

In Bramstedt wurde ein Mann aus einem Container gerettet.

Foto: Voos

Blaulicht
Cuxland

Vergiftungsgefahr in Bramstedt: Feuerwehr rettet Mann aus Container

Von nord24
11. November 2018 // 12:32

Mit einem Großaufgebot rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus der Gemeinde Hagen am Samstagabend aus. Der Grund: In einem Container auf einem Gewerbegrundstück in Bramstedt war offenbar Kohlenmonoxid ausgetreten.

Junger Mann in Gefahr

Ein junger Mann (19) hatte dabei augenscheinlich eine Vergiftung erlitten. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren daraufhin von den zuständigen Leitstellen zum Unglücksort geordert worden.

Rettungsdienst übernimmt Erstversorgung

Die Feuerwehr konnte den Mann aus dem Container retten. Der Rettungsdienst versorgte ihn noch vor Ort. Die weitere Behandlung erfolgte in einem Bremerhavener Krankenhaus.

100 Einsatzkräfte sind vor Ort

Die Feuerwehr belüftete anschließend intensiv den Containerkomplex. Zur Unterstützung standen dabei auch Gefahrgutspezialisten von der Ortsfeuerwehr Bokel (Gemeinde Beverstedt) zur Verfügung. Insgesamt waren an diesem Abend kurz vor Mitternacht rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. (oos)

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger