Auf der A 27 kam es gestern zu einem Unfall.

Auf der A 27 kam es gestern zu einem Unfall.

Foto: Michael Bahlo/dpa

Blaulicht

Verkehrsunfall auf der Autobahn A 27

Autor
Von nord24
27. März 2022 // 18:30

Am Samstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr passierte ein Unfall auf der A 27 Richtung Walsrode, als ein 62-Jähriger rechts überholen wollte. Es gab fünf Vreletzte.

A 27 Richtung Walsrode

Ein 62-jähriger Bremer war mit einem Mercedes-Benz der B-Klasse in Richtung Walsrode unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Stotel, versuchte er, einen auf der Überholspur vorausfahrenden Ford Focus, welcher von einer 21-Jährigen aus Hildesheim gelenkt wurde, verbotenerweise rechts zu überholen.

Hierbei stieß der Mercedes auf dem Hauptfahrstreifen mit einem VW Transporter eines 56-Jährigen aus Hagen im Bremischen zusammen. Der Fahrer der B-Klasse hatte offensichtlich versucht, den Transporter ebenfalls zu überholen, um wieder vor dem Focus auf dem Überholfahrstreifen einzuscheren.

Der Unfallverursacher

Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß, konnte aber in der Nähe des Stoteler Sees gestellt werden. Er war betrunken. Der Vortest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und anschließend kam er in die Ausnüchterungszelle. Es stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt.

Fünf Verletzte

Bei dem Unfall wurden fünf Personen leicht verletzt. Hierbei handelte es sich um die jeweiligen Fahrer und zwei Mitfahrer im Mercedes. Zwei Beifahrer im Ford Focus blieben unverletzt.

Erheblicher Sachschaden

Der Mercedes und der Transporter mussten abgeschleppt werden. Der Ford wurde durch Trümmerteile beschädigt, blieb aber fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf rund 9000,- Euro geschätzt.

Die Richtungsfahrbahn Walsrode war bis kurz nach 19.00 Uhr voll gesperrt, da die Fahrbahn gereinigt werden musste und umfangreich Spuren gesichert wurden.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger