Bei einem schweren Verkehrsunfall in Oldenburg sind am Donnerstagabend fünf Menschen schwer verletzt worden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Oldenburg sind am Donnerstagabend fünf Menschen schwer verletzt worden.

Foto: Polizei Oldenburg

Blaulicht
Der Norden

Verkehrsunfall in Oldenburg: Fünf Schwerverletzte

Von Philipp Overschmidt
1. September 2017 // 13:26

Fünf Personen sind bei einem Verkehrsunfall in Oldenburg sind am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Darunter ein einjähriges Kind.

Mazda rast in Oldenburg in Polo

Der Unfall ereignete sich um 20.24 Uhr am Scheideweg in Oldenburg. Ein 29-Jähriger wollte mit seinem VW Polo von einer Grundstückszufahrt auf den Scheideweg einbiegen. Bei ihm im Fahrzeug saßen eine 22-jährige Beifahrerin sowie ein einjähriges Kind auf dem Rücksitz. Beim Einbiegen in den Scheideweg kollidierte der VW Polo mit einem schwarzen Mazda.

24-Jähriger wohl viel zu schnell

Der 24-jährige Mazda-Fahrer war nach Polizeiangaben vermutlich mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf dem Scheideweg in Richtung stadtauswärts unterwegs war. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 24-Jährige gerade zwei weitere Autos überholt, die ebenfalls auf dem Scheideweg in Richtung stadtauswärts unterwegs waren.

Einjähriges Kind nicht richtig angeschnallt

Die drei Insassen des VW Polo sowie der 24-Jährige und dessen 23-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht. Den ersten Informationen zufolge waren der 29-jährige Polo-Fahrer, seine Beifahrerin und das Kind nicht ordnungsgemäß angeschnallt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Straße muss gesperrt werden

Zur Unfallaufnahme, der Rettung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge musste der Scheideweg vorübergehend gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger