Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen.

Die Unbekannten flohen über die Friesenstraße vor alarmierten Einsatzkräften.

Foto: Mirgeler/dpa (Symbolbild)

Blaulicht
Der Norden

Vermummte zünden Bengalos und beschmieren Geschäfte in Bremen

Autor
Von nord24
21. November 2022 // 15:52

30 bis 50 größtenteils vermummte Menschen haben sich am Sonntagabend im Bremer Steintorviertel mit Transparenten und Fahnen versammelt.

Feuerwerkskörper gezündet

Die 30 bis 50 mehrheitlich vermummten Personen versammelten sich gestern Abend (20.11.) unangemeldet am Gleisdreieck und gingen gemeinsam von der Straße Vor dem Steintor in Richtung Ziegenmarkt. Dabei sollen sie Feuerwerkskörper gezündet und Parolen wie "Hoch die internationale Solidarität!" gerufen haben, berichtet die Polizei.

Geschäfte mit Farbe besprüht

Zeugen beobachteten weiter, dass Unbekannte aus der Gruppe heraus mehrere Geschäfte mit Farbe besprühten und Schriftzüge wie "Defend Rojava", "End turkish fascism" hinterließen, gibt die Polizei an. Anschließend löste sich die Gruppe auf und flüchtete unerkannt über die Friesenstraße vor alarmierten Einsatzkräften.

Weitere Zeugen gesucht

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und Versammlungsgesetz aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
479 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger