Bei einer Vollbremsung eines Linienbusses hat sich eine Frau schwer verletzt.

Bei einer Vollbremsung eines Linienbusses hat sich eine Frau schwer verletzt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Wegen Vollbremsung: Frau wird meterweit durch Bus geschleudert - schwere Verletzungen

Von nord24
18. September 2016 // 14:00

Bei einer Vollbremsung eines Linienbusses ist am Freitagabend eine Frau schwer verletzt worden, wie die Polizei erst jetzt mitteilte.

Vollbremsung auf Columbusstraße

Kurz nachdem der 58 Jahre alte Busfahrer an der Haltestelle "Havenwelten" in der Columbusstraße gehalten und Fahrgäste aufgenommen hat, musste er gegen 18.40 Uhr eine Vollbremsung durchführen.

Busfahrer übersieht Auto

Der Grund dafür: Der Busfahrer wollte nach rechts in die Keilstraße abbiegen. Dabei übersah er das Auto eines 47-jährigen, der sich mit seinem Wagen ebenfalls auf die Rechtsabbiegerspur einordnen wollte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Busfahrer stark ab.

Frau durch Bus geschleudert

Bei der Vollbremsung stürzte eine 61 Jahre alte Frau, die an den Havenwelten eingestiegen war, konnte sich nicht mehr festhalten und wurde mehrere Meter durch den Bus geschleudert.

Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht.  

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
1055 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger