Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit,

Der Autofahrer mit 1,7 Promille kam von der Straße ab.

Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Blaulicht

Wesermarsch: Fahrer mit 1,7 Promille hinterm Steuer

Autor
Von nord24
16. Dezember 2022 // 18:40

In Övelgönne im Landkreis Wesermarsch hat ein alkoholisierter Autofahrer am Donnerstagabend (15. Dezember) einen Unfall verursacht.

Von der Fahrbahn abgekommen

Der 32-jährige Mann aus Oldenburg ist mit seinem Auto auf der B 211 in Richtung Brake unterwegs gewesen. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann von der Straße ab, überfuhr einen Bordstein und kam an einem leichten Hang im Gebüsch zum Stehen.

Ein Schaden von 4.000 Euro

Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden am Auto, das abgeschleppt werden musste, wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die Beamten stellten mit einem Alkoholtest fest, dass der Mann einen Wert von 1,70 Promille im Blut hatte. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ist eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt worden.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen