Eine Windböe hat den Bus in den Wassergraben gedrückt.

Eine Windböe hat den Bus in den Wassergraben gedrückt.

Foto: NonstopNews/Facebook

Blaulicht
Der Norden

Wesermarsch: Schulbus mit Kindern landet bei Unfall im Wassergraben

Von Christoph Käfer
28. Februar 2017 // 17:00

Glück im Unglück hatten 15 Kinder und ein Busfahrer im Landkreis Wesermarsch: Der Bus wurde von einer Windböe erfasst und in einen Wassergraben gedrückt. 

Windböe erfasst Bus

Der 40 Jahre alte Busfahrer fuhr am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr auf der Butjadinger Straße in Butjadingen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei erfasste eine Windböe den Bus und drückte ihn nach rechts auf die Berme. In einem Wassergraben kam der Bus schließlich zum Stehen.

Kinder und Fahrer bleiben unverletzt

Sowohl der Busfahrer als auch die 15 Schulkinder blieben unverletzt. Ein 47-jähriger Helfer aus Butjadingen zog sich beim Einschlagen einer Scheibe leichte Verletzungen zu.

Bus hat Totalschaden

Nach bisherigem Kenntnisstand wurde der Bus total beschädigt. Es entstand ein Schaden von geschätzt 11.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger