Zwei ausgebrannte Autos steht auf einer Raststätte an der A45 bei Langen-Bergheim.

Zwei ausgebrannte Autos und ein großes Trümmerfeld gibt es auf einer Raststätte an der A45.

Foto: Boris Roessler/dpa

Blaulicht

Zwei Tote nach Explosion auf Autobahnraststätte

Autor
Von nord24
18. Januar 2022 // 05:32

Nach dem Feuer auf der Autobahnraststätte an der A45 bei Hammersbach in Hessen mit zwei Todesopfern sind viele Fragen offen.

Wer sind die Toten, war es Vorsatz?

Ermittler werden auch am Dienstag versuchen, den Ablauf des Geschehens zu rekonstruieren. Wer sind die beiden Toten, was ist die Ursache für den Brand, war es ein Unfall oder möglicherweise Vorsatz? Stunden nach dem Feuer war nach Angaben der zuständigen Hanauer Staatsanwaltschaft noch vieles unklar.

Explosion an der Raststätte Langen-Bergheim, Feuer bei den Zapfsäulen

Zeugen hatten nach Angaben der Ermittler gegen Montagmittag eine Explosion an der Raststätte Langen-Bergheim (Richtung Gießen) gemeldet. Wenig später habe es im Bereich der Zapfsäulen gebrannt. Neben der Tankstelle wurde nach Angaben der Polizei auch das angrenzende Restaurant in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Einer Staatsanwältin zufolge muss auch ermittelt werden, ob es tatsächlich eine Explosion gegeben hat.

Trümmerteile und Autowrack

Am Ort des Geschehens mussten sich die Einsatzkräfte am Montag durch Trümmerteile bewegen. Ein ausgebranntes Autowrack lag an einer Zapfsäule. Einige Meter weiter stand ein zweiter Wagen mit geöffneten Türen - beschädigt und voller Brandspuren. Eine tote Person wurde den Ermittlern zufolge in einem der Autos gefunden, die zweite in unmittelbarer Nähe des Brandortes. Todesursache und Identität soll eine Obduktion klären. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2087 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger