Zu sehen sind Euro-Geldscheine mit unterschiedlichen Werten.

Im Bremer Haushalt klafft ein großes Loch. Dafür muss das Land schon deutlich mehr Geld einsparen als auf diesem Bild zu sehen ist.

Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Bremen

100-Millionen-Euro-Loch im Bremer Haushalt

Von dpa
6. Mai 2022 // 09:11

Im Haushalt des kleinsten Bundeslandes Bremen fehlen einem Zeitungsbericht zufolge 100 Millionen Euro.

Senatsressorts sollen 80 Millionen Euro einsparen

Alle Ressorts müssten sparen, berichtete der Bremer «Weser-Kurier» (Freitag). Finanzsenator Dietmar Strehl (Grüne) sagte der Zeitung: «Die Aufgabe ist groß, da der Bremer Haushalt angespannt ist und alle Ressorts wichtige Aufgaben wahrnehmen.» Allerdings habe der Senat den Haushaltsentwurf mit der 100-Millionen-Euro-Lücke gemeinsam auf den Weg gebracht - und stehe daher gemeinsam in der Pflicht, diesen Betrag aufzubringen. Das Gesamtvolumen des Landeshaushaltes 2022 beträgt rund fünf Milliarden Euro. Die Einsparziele für die einzelnen Senatsressorts belaufen sich dem Bericht zufolge auf zunächst 80 Millionen Euro. Am stärksten wäre demnach der Wissenschaftssektor mit einem Sparbeitrag von 24,5 Millionen Euro betroffen. (dpa/dm)

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
3 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger