Immer mehr Arbeitnehmer wurden 2020 wegen Depressionen und Erschöpfung krankgeschrieben.

Immer mehr Arbeitnehmer wurden 2020 wegen Depressionen oder Erschöpfung krankgeschrieben.

Foto: dpa

Bremen

Arbeitnehmer immer länger seelisch krank

Autor
Von nord24
17. Februar 2021 // 14:40

Erschöpft, ausgebrannt: Wegen Corona hat die psychische Belastung vieler Berufstätiger stark zugenommen.

Im Schnitt 46,1 Fehltage

Laut KKH Kaufmännische Krankenkasse sind Fehltage wegen seelischer Leiden 2020 im Land Bremen mit am stärksten gestiegen: Im Schnitt waren Arbeitnehmer 46,1 Tage wegen Depressionen oder chronischer Erschöpfung krankgeschrieben – knapp sechs Tage mehr als 2019.

Depressive Störungen, chronische Erschöpfung

Am häufigsten diagnostiziert wurden depressive Störungen, Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, chronische Erschöpfung, Angststörungen. Viele Berufstätige stehen wegen fehlender Kinderbetreuung, Versorgung hilfebedürftiger Angehöriger, Vereinsamung sowie Existenzängsten durch Kurzarbeit, Insolvenz und Arbeitsplatzverlust unter Dauerstress.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
197 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger