Die Leiterin eines ambulanten Bremer Pflegedienstes kritisiert in einem Brandbrief an das Gesundheitsministerium den „menschenverachtenden“ Umgang mit dem Pflegepersonal.

Die Leiterin eines ambulanten Bremer Pflegedienstes kritisiert in einem Brandbrief an das Gesundheitsministerium den „menschenverachtenden“ Umgang mit dem Pflegepersonal.

Foto: Hoppe/dpa

Bremen

Brandbrief prangert „menschenverachtenden“ Umgang mit Altenpflege an

26. November 2020 // 14:48

Trotz Corona-Prämie und lobender Worte reagiert die Leiterin eines ambulanten Bremer Pflegedienstes mit einem wütenden und verzweifelten Hilferuf.

Brandbrief an Gesundheitsminister Jens Spahn

In einem offenen Brandbrief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Bremerin Andrea Hugo einen „menschenverachtenden und irrsinnigen“ Umgang mit der Pflege in der Corona-Krise angeprangert. „Statt mit den benötigten Hilfsmitteln ausgestattet zu werden, werden wir beinahe täglich mit einer unsäglichen Papierflut erschlagen“, kritisierte die Krankenschwester, die in der Hansestadt einen privaten ambulanten Pflegedienst leitet.

Seit März arbeitet der Pflegedienst am Limit

Seit März arbeite der Dienst am Limit. „Von Woche zu Woche zittern wir, ob wir dringend benötigte Desinfektionsmittel, Masken oder Handschuhe bekommen können“, mahnte Hugo in dem Schreiben, das auch an den Pflegebeauftragten der Bundesregierung Andreas Westerfellhaus gerichtet ist. „Viele FFP-2 Masken waren Fake und konnten nicht verwendet werden. Dann wurde angeordnet, dass ein normaler Mund-Nasenschutz reiche - obwohl bekannt ist, dass dieser keinerlei Schutzwirkung gegen Viren hat.“

Die Probleme der Pflege interessieren niemanden

Hugo schreibt weiter: „Dass unsere Mitarbeiter bei kleinsten Grippesymptomen aus dem Verkehr gezogen werden müssen, sie aufgrund der Schließung von Kitas und Schulen nicht zur Arbeit kommen können, oder sie aufgrund von völliger Überlastung ausfallen, interessiert weder die Gesundheitsbehörde, die Krankenkasse noch das Bundesgesundheitsministerium.“ (epd/fk)

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
499 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger