Im Bremer Hauptbahnhof wurde ein Mann auf die Gleise gestoßen.

Im Bremer Hauptbahnhof wurde ein Mann auf die Gleise gestoßen.

Foto: Peter Gercke/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Bremen: 21-Jähriger auf Bahngleise gestoßen

Autor
Von nord24
25. April 2021 // 13:13

Ein Mann hat einen 21-Jährigen nach einem Streit im Hauptbahnhof in Bremen auf die Gleise geschubst.

Triebfahrzeugführer kann rechtzeitig bremsen

Ein Triebfahrzeugführer konnte noch rechtzeitig bremsen, das Opfer erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 40 Jahre alte Tatverdächtige wurde festgenommen.

21-Jähriger bleibt benommen im Gleisbett liegen

Die beiden Männer sollen sich aus dem Obdachlosen- und Drogenmilieu kennen. Sie gerieten nach Polizeiangaben auf einem Bahnsteig zunächst in Streit und dann in eine Prügelei. Der Ältere stieß seinen Kontrahenten ins Gleisbett. Dort schlug der 21-Jährige mit dem Hinterkopf auf den Schienenstrang auf und blieb benommen liegen. Ein Bahn-Mitarbeiter warnte eine gerade abfahrende Regionalbahn, sodass diese rund zehn Meter vor dem jungen Mann stehen blieb. (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
379 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger