Versuchte Tötung in Bremen: Die Polizei ermittelt nach Schüssen in Huchting.

Versuchte Tötung in Bremen: Die Polizei ermittelt nach Schüssen in Huchting.

Foto: Patrick Seeger/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Bremen: 35-Jähriger wird von Unbekannten angeschossen

Von nord24
12. August 2020 // 12:19

Nachdem ein 35 Jahre alter Mann aus Niedersachsen am Dienstag in Bremen-Huchting angeschossen wurde, ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich der 35-Jährige als Beifahrer in einem Auto auf der Heinrich-Plett-Allee. Gegen Mittag sollen aus einem anderen Wagen mehrere Schüsse auf den Mann abgegeben worden sein.

Die Angreifer flüchten

Eine Kugel traf den 35-Jährigen, der oder die Angreifer flüchteten. Der Verletzte wollte sich nach Angaben der Polizei von seinem Fahrer in ein Krankenhaus bringen lassen, wurde von diesem aber vor einem Krankenkassengebäude in der Kirchhuchtinger Landstraße abgesetzt und später von einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

Verletzter wird Rockergruppierung zugeordnet

Der verletzte Mann aus Niedersachsen konnte von der Kriminalpolizei einer Rockergruppierung zugeordnet werden. Ob diese Mitgliedschaft im direkten Zusammenhang mit der Tat steht, ist ein Bestandteil der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei. Die Fahndung nach dem oder den Schützen dauert an.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1686 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger