Bei einer Protestkundgebung der IG Metall in Bremen schmeißt ein Mann vor dem Airbus-Werk eine Tüte in eine Feuertonne.

Bei einer Protestkundgebung der IG Metall in Bremen schmeißt ein Mann vor dem Airbus-Werk eine Tüte in eine Feuertonne.

Foto: Sina Schuldt/dpa

Bremen

Bremen: Bürgerschaft debattiert über drohenden Stellenabbau bei Airbus

Von nord24
9. Juli 2020 // 07:59

Die Folgen des geplanten Stellenabbaus beim Flugzeugbauer Airbus beschäftigen am heutigen Donnerstag auch die Bremische Bürgerschaft. In einer Aktuellen Stunde sollen auf Antrag der FDP Wege debattiert werden, wie der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen erhalten und gestärkt werden kann. Bremen ist nach Hamburg der zweitgrößte Airbus-Standort in Deutschland.

IG Metall befürchtet massiven Arbeitsplatzabbau

Die Jobstreichungen treffen den Norden Deutschlands besonders hart. Die IG Metall befürchtet, dass am Standort Bremen mit über 5000 Beschäftigten in den nächsten zwei Jahren rund 1000 Beschäftigte ihren Job verlieren könnten.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1324 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger