Ein leeres Kettenkarussel über der Bremer Bürgerweide.

Ein leeres Kettenkarussel über der Bremer Bürgerweide.

Foto: dpa

Bremen

Bremen: „Freipaak“ muss schließen

Von nord24
7. Oktober 2020 // 17:09

Die Infektionszahlen schnellen in die Höhe, deshalb muss unter anderem der Bremer „Freipaak“ schließen.

99 neue Infektionen

Durch den erneuten Anstieg um 99 neue Infektionen überschreite die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadtgemeinde Bremen den Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche, teilte die Gesundheitsbehörde mit. Aktuell liege dieser Wert bei 57,6. Deshalb muss nun nach einem Beschluss des Bremer Senats unter anderem der „Freipaak“ schließen, der temporäre Freizeitpark auf der Bürgerweide. Außerdem dürfen an privaten Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen nur noch maximal 25 Gäste teilnehmen.

Maßnahmen gelten auf unbestimmte Zeit

Für alle weiteren Veranstaltungen gilt eine Begrenzung der Teilnehmenden auf maximal 100. Wenn alkoholische Getränke ausgeschenkt werden, dürfen es maximal 25 Teilnehmende sein. „Diese Maßnahmen gelten solange, bis der Inzidenzwert stabil unter 50 liegt“, hieß es.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger