Die Polizei hat in Bremen einen 21-jährigen Intenivtäter festgenommen.

Die Polizei hat in Bremen einen 21-jährigen Intenivtäter festgenommen.

Foto: Friso Gentsch

Bremen

Bremen: Intensivtäter nach Messerangriff festgenommen

24. Februar 2021 // 16:40

Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch einen Mann (21) festgenommen, der in Bremen zuvor zwei Männer mit einem Messer bedroht haben soll.

Mit Gehhilfe gewehrt

Ein Zeuge alarmierte die Polizei gegen 3 Uhr über die Auseinandersetzung vor dem Bremer Hauptbahnhof. Die Streifenwagenbesatzung traf auf eine Gruppe von mehreren Personen. Laut Zeugenaussagen war ein 21-Jähriger mit einem 42-Jährigen in Streit geraten und hatte dabei auch ein Messer gezogen.

Daraufhin hat der 42-Jährige mit einer Gehhilfe zugeschlagen. Als ein weiterer, unbekannter Mann helfen wollte, soll der 21-Jährige auch diesen mit seinem Messer angegriffen haben. Die Polizisten stellten den 21-Jährigen und seine 16-jährige Begleiterin in der Nähe.

Strafanzeige

Beide gaben zunächst an, kein Messer dabei zu haben, verstrickten sich jedoch in Widersprüche. Daraufhin untersuchten die Beamten die beiden und fanden dabei auch das Messer.

Der 21-Jährige erlitt durch den Schlag mit der Gehhilfe Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Polizisten nahmen den als Intensivtäter bekannten Mann vorläufig fest. Die Einsatzkräfte fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
983 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger