Wechsel: Der BLG-Aufsichtsrat hat sich durch das Ausscheiden von Politikern wie Finanzsenatorin Karoline Linnert (Vordergrund) verändert. Die Senatoren Claudia Schilling und Dietmar Strehl rückten nach.

Der BLG-Aufsichtsrat hat sich durch das Ausscheiden von Politikern wie Finanzsenatorin Karoline Linnert (Vordergrund) verändert.

Foto: Mündelein

Bremen
Bremerhaven

Bremen: Senatorenwechsel im BLG-Aufsichtsrat

Von Klaus Mündelein
18. Dezember 2019 // 19:00

Ein Posten im Aufsichtsrat der BLG ist lukrativ und einflussreich: Das Unternehmen gehört mehrheitlich der Stadt Bremen, deren Interessen durch zwei Senatoren vertreten werden. Aber auch die Bürgerschaftsabgeordneten melden Ansprüche an.

Schilling und Strehl

Nach der Bürgerschaftswahl haben nun die neuen Senatoren Claudia Schilling (SPD) und Dietmar Strehl (Grüne) im BLG-Aufsichtsrat Platz genommen. Die Bürgerschaftsabgeordneten diskutieren unterdessen noch. 2015 verzichtete man auf die meisten Aufsichtsratssitze und überließ sie dem Senat. Nun denken die Koalitionsfraktionen über eine Rückkehr nach.

Nicht nur BLG

Dabei steht bei den Parlamentariern nicht speziell der BLG-Aufsichtsrat im Visier, sondern alle Gesellschaften der Stadt Bremen und des Landes. Das reicht vom Airport Bremen bis zur Wohnungsgesellschaft Brebau.
Wie der Posten bezahlt wird und warum das meiste Geld nicht an die Senats- und Magistratsmitglieder geht, lest ihr auf norderlesen.de und am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

159 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger