Ein Pferd hat auf der A27 für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Ein Pferd hat auf der A27 für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Foto: Caroline Seidel/dpa (Symbolfoto

Bremen
Blaulicht

Bremen: Verängstigtes Pferd rennt auf die A27

12. März 2021 // 14:55

Ein verängstigtes Pferd hat am Freitagmorgen für kilometerlange Staus auf der A27 im Bereich Bremen-Überseestadt gesorgt.

A27 in Bremen: Pferd kippt in Anhänger um

Und das war passiert: Nach Angaben der Polizei war das Tier zunächst während der Fahrt in einem Pferdeanhänger umgekippt. Die Besitzer (30, 56) hielten daraufhin auf dem Seitenstreifen an, um eine Kontrolle zu machen.

Besitzer ziehen sich Prellungen zu

Das Pferd gelang dabei aus dem Anhänger. Es trat um sich und lief auf die Fahrbahn. Letztlich konnte das Tier aber von den Besitzern beruhigt werden - allerdings zogen sie sich dabei leichte Prellungen zu.

Tierärztin gibt ein Beruhigungsmittel

Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei sperrte die A27 in beiden Richtungen ab. Außerdem wurde eine Tierärztin angefordert. Sie gab dem leicht verletzten Pferd ein Beruhigungsmittel. Nach knapp anderthalb Stunden konnte die A27 wieder freigegeben werden.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
525 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger