Mit Mathe haben so einige Schüler in Bremen und Bremerhaven ein Problem.

Mit Mathe haben so einige Schüler in Bremen und Bremerhaven ein Problem.

Foto: Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Bremen
Bremerhaven

Bremen und Bremerhaven: Neuntklässler schneiden schlecht in Mathe ab

Von nord24
18. Oktober 2019 // 12:03

Neuntklässler aus Bremen und Bremerhaven haben in einem Ländervergleich im vergangenen Jahr besonders schlecht in Mathematik abgeschnitten.

Bremen, Nordrhein-Westfalen und Hamburg

Das geht aus einer Studie des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen hervor, die am Freitag der Kultusministerkonferenz (KMK) vorgestellt wurde. Schon bei der Vorgängerstudie von 2012 waren Bremen, Nordrhein-Westfalen und Hamburg die Schlusslichter. Untersucht wurde auch das Abschneiden der Schülerinnen und Schüler in den Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik.

Niedersachsen im Mittelfeld

In Bayern und Sachsen gelingt es der Studie zufolge besonders gut, die von der KMK aufgestellten Standards zu erreichen. Niedersachsens Neuntklässler befanden sich 2018 im Ländervergleich im Mittelfeld und ungefähr auf dem Niveau von 2012.

44.941 Schülerinnen und Schüler

An der Studie nahmen 44.941 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe aus allen Bundesländern teil, jeweils fast zwei Drittel bearbeiteten Aufgaben in Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern. (lni)

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1510 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger