Clan-Mitglied Miri, der erst vergangene Woche aus Deutschland abgeschoben wurde, hat erneut den Libanon verlassen und ist in die Türkei geflogen. Vermutlich wollte er von dort zurück nach Deutschland, zurück nach Bremen.

Clan-Mitglied Miri, der erst vergangene Woche aus Deutschland abgeschoben wurde, hat erneut den Libanon verlassen und ist in die Türkei geflogen. Vermutlich wollte er von dort zurück nach Deutschland, zurück nach Bremen.

Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Bremen

Clan-Chef Miri verlässt Libanon erneut und wird zurückgeschickt

Von nord24
29. November 2019 // 18:12

Nur wenige Tage nach seiner Abschiebung in den Libanon hat der in Deutschland vorbestrafte Clan-Chef Ibrahim Miri sein Heimatland erneut kurzzeitig verlassen. Der 46-Jährige sei am Mittwoch mit einem libanesischen Pass von Beirut nach Istanbul gereist.

Widerstand gegen Rückreise

Dort angekommen, verweigerte ihm die türkische Polizei allerdings die Einreise, wie der "Spiegel" am Freitag berichtete. Als er nach Beirut zurückfliegen sollte, habe der Ex-Boss der Rockergruppe "Mongols MC Bremen" Widerstand geleistet und sei erst im zweiten Anlauf zurück in den Libanon geschickt worden.

Wollte wieder nach Deutschland

Miri sei am Donnerstag wieder in Beirut gelandet, bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur. Offenbar soll er versucht haben, erneut über die Türkei nach Deutschland einzureisen. Bei der erneuten Ankunft am Flughafen Beirut aus der Türkei hätten die Sicherheitsbehörden Rücksprache mit der libanesischen Staatsanwaltschaft gehalten.

Zum dritten Mal zurückgeschickt

Weil gegen den Clan-Chef im Libanon keine strafrechtlich relevanten Erkenntnisse vorlägen, sei er anschließend freigelassen worden. Es ist das dritte Mal innerhalb weniger Monate, dass Miri in den Libanon zurückgeschickt wurde. (dpa)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8587 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram