In Bremen hat die Polizei eine Hochzeitsfeier aufgelöst.

In Bremen hat die Polizei eine Hochzeitsfeier aufgelöst.

Foto: Silas Stein/dpa

Bremen

Corona-Regeln mißachtet: Polizei löst Hochzeit auf

Von nord24
1. Oktober 2020 // 13:17

In Bremen haben rund 400 Personen auf einer Hochzeit gefeiert und gegen die Corona-Auflagen verstoßen. Die Feier wurde aufgelöst.

Kein Mund-Nasen-Schutz

Erlaubt sind aufgrund der Corona-Beschränkungen maximal 250 Personen, diese Anzahl wurde deutlich überschritten. Zudem wurden von einem Großteil der Feiernden die Abstandsregeln nicht eingehalten und kein Mund-Nasen-Schutz getragen.

Aufforderungen haben keinen Erfolg

Auch der Betreiber der Gaststätte konnte nach Bitte der Polizei nicht erfolgreich auf die Gäste einwirken. Aufforderungen der Polizei selbst brachten ebenfalls keinen Effekt. Daraufhin wurde die Party aufgelöst.

Appell der Polizei

Die Polizei appelliert im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen: Die Abstands- und Hygieneregeln gelten nach wie vor. Bei der Eindämmung des Coronavirus komme es auf jeden Einzelnen an. Bei Verstößen können Bußgelder von mehreren tausend Euro fällig werden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
300 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger