Treffen mit Menschen aus zwei Haushalten geht wieder, auch Hotels und Campingplätze haben wieder geöffnet. Die Regeln im Überblick.

Treffen mit Menschen aus zwei Haushalten geht wieder, auch Hotels und Campingplätze haben wieder geöffnet. Die Regeln im Überblick.

Foto: Colourbox

Bremen

Land Bremen: Das sind die aktuellen Corona-Regeln

Von Cindy Riechau
22. Juni 2020 // 14:15

Kaum einer hat derzeit noch den Überblick über die Regeln, die im Land Bremen gelten. Wir liefern euch einen Überblick den Punkten Kontaktbeschränkungen, Kitas und Schulen, Feste und Veranstaltungen, Freibbäder und Freizeitparks, Hotel, Ferienwohnungen und Campingplätze und Demonstrationen, In Bremerhaven gibt es insgesamt 200 bestätigte Fälle, 163 davon sind genesen. Sechs Menschen sind gestorben. 289 Menschen sind in häuslicher Quarantäne.

Kontaktbestimmungen

Es können sich mehrere Angehörige aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. In geschlossenen Räumen sind Veranstaltungen mit maximal 20 Personen möglich, wenn ein Hygienekonzept vorliegt. Bei Veranstaltungen im Garten, auf der Parzelle oder ähnlich umfriedeten Flächen im Freien liegt die Grenze bei 50 Personen. Für beide Fälle wird die einschränkende „Zwei-Haushalts-Regel“ aufgehoben.

Schulen und Kitas

Kitas haben in der Stadt Bremen im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet, dieser soll seit Montag auch für Grundschulen gelten. In Bremerhaven soll es am 29. Juni wieder losgehen.

Feste und Veranstaltungen

Erlaubt sind Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen unter freiem Himmel und bis zu 20 Personen in geschlossenen Räumen. Für beides ist ein Hygienekonzept nötig. In geschlossenen Räumen muss eine Teilnehmerliste geführt werden. Messen bleiben verboten.

Freibäder und Freizeitparks

Freibäder können bei Vorlage eines Hygienekonzeptes generell geöffnet werden. Größere Freizeitparks gibt es nicht.

Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze

Hotels und Ferienwohnungen dürfen öffnen, Campingplätze ebenso.

Demonstrationen

Versammlungen müssen angezeigt werden und können zum Infektionsschutz behördlich verboten, beschränkt oder mit Auflagen versehen werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

804 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger