Bei der 11. Auflage des jazzahead!-Festivals gibt es bis zum 24. April wieder weit über 100 Jazz-Konzerte in Bremen.

Bei der 11. Auflage des jazzahead!-Festivals gibt es bis zum 24. April wieder weit über 100 Jazz-Konzerte in Bremen.

Foto: Wagner/dpa

Bremen
Kultur

Festival jazzahead!: Bremen ist im April wieder Jazz-Hochburg

Von Christoph Käfer
7. April 2016 // 18:01

Im April regiert in Bremen seit 2006 nicht nur der SV Werder Bremen, sondern auch die Jazz-Musik: Das Festival „jazzahead!“ bietet bis zum 24. April weit über 100 Konzerte sowie Musiktheater, Literatur und Neue Musik. Partnerland ist in diesem Jahr die Schweiz. Allein über 50 verschiedene Veranstaltungen - von Ausstellungen über Konzerte, Lesungen bis hin zu Filmen, Tanz und Theater - sollen einen Einblick in die Schweizer Kulturszene geben, teilten die Veranstalter mit. 

Italiener spielt zum Auftakt von jazzahead!

Offizieller Festival-Auftakt ist am Freitag (8. April) mit dem Musiktheaterstück „Novecento“ des Italieners Alessandro Baricco. Es ist die Legende des Ozeanpianisten, der in über 30 Jahren nie das Schiff verließ und seinen Lebensunterhalt als Jazzpianist an Bord verdiente.

Höhepunkte: Showcase-Festival und Jazz-Messe

Höhepunkte sind das Showcase-Festival mit Bands aus Deutschland, Europa und Übersee sowie die Jazz-Messe vom 21. bis 24. April mit Ausstellern und Fachteilnehmern aus über 60 Ländern. Mit dabei ist auch Radio Bremen, das unter anderem die die 30- bzw. 45-minütigen Showcase-Konzerte von 40 Bands für das Nordwestradio aufzeichnet. Die Mitschnitte werden auch von verschiedenen anderen ARD-Hörfunkpartnern ausgestrahlt.

Clubnight: Ein Ticket für 34 Konzerte

Nach Veranstalterangaben werden beim Showcase-Festival und bei der Jazz-Messe wieder rund 3000 Besucher erwartet. Bei der Clubnight (23. April) gibt es in der Stadt 34 Jazzclubs - in Hotels, Kneipen, Kirchen, Museen und anderen Spielorten. Mit einem Ticket können alle Spielorte während der Clubnight besucht werden. Seit das Festival vor zehn Jahren das erste Mal ausgerichtet wurde, habe es sich als internationaler Branchentreff der Jazzszene etabliert, sagt Projektleiterin Sybille Kornitschky.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7295 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram