Zwölf Fälle gibt es in der Seniorenresidenz in Osterholz bereits. Weitere werden erwartet. (Symbolbild)

Zwölf Fälle gibt es in der Seniorenresidenz in Osterholz bereits. Weitere werden erwartet. (Symbolbild)

Foto: picture alliance / Holger Hollem

Bremen

Großer Corona-Ausbruch in Bremer Seniorenresidenz

Von nord24
8. Mai 2020 // 16:29

Zwölf Erkrankte unter den Bewohnern und Pflegern gibt es bereits. Weitere Folgefälle werden erwartet. Einrichtung steht unter Quarantäne.

Die Seniorenresidenz liegt in Osterholz

Im Bremer Stadtteil Osterholz ist es in einer Seniorenresidenz vermutlich auch wegen großer Hygienemängel zu einem schweren Ausbruch mit Coronavirus-Infektionen gekommen. Über die zwölf bereits erkrankten Bewohner und einen Mitarbeiter hinaus sei „eine hohe Anzahl an Folgefällen“ zu erwarten, erklärte Bremens Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) am Freitag. Stahmann erhob schwere Vorwürfe gegen die Verantwortlichen der besonders von Demenzkranken bewohnten Einrichtung.

Staatsanwaltschaft prüft die Versäumnisse

Die Staatsanwaltschaft prüfe, ob die Versäumnisse so gravierend sind, dass ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden muss. Die ganze Seniorenresidenz sei unter Quarantäne gestellt worden. Der Sozialsenatorin zufolge ließ die Seniorenresidenz über das lange Maiwochenende hinweg mehrere Tage verstreichen, bevor sie Betroffene mit Symptomen den Behörden meldete.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

508 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger