Drei Tage nach den tödlichen Schüssen in einem Bremer Supermarkt hat sich der mutmaßliche Täter gestellt.

Drei Tage nach den tödlichen Schüssen in einem Bremer Supermarkt hat sich der mutmaßliche Täter gestellt.

Foto: Jaspersen/dpa

Bremen

Mutmaßlicher Täter stellt sich nach tödlichen Schüssen in Bremer Supermarkt

Von Christoph Käfer
5. November 2017 // 18:28

Drei Tage nach den tödlichen Schüssen in einem Supermarkt in Bremen-Gröpelingen hat sich der mutmaßliche Täter am Sonntagnachmittag auf einem Polizeirevier in der Bremer Innenstadt gestellt. 

Verdächtiger stellt sich auf Bremer Polizeirevier

Nach Angaben der Polizei Bremen stellte sich der Verdächtige gegen 15.15 Uhr im Beisein seines Rechtsanwalts. Spezialkräfte der Polizei Bremen nahmen den 30 Jahre alten Mann fest und vollstreckten den gegen ihn vorliegenden Haftbefehl wegen Mordes, der seit Freitag vorliegt.

Keine Angaben zum Tathergang

Der Beschuldigte befindet sich nun in Untersuchungshaft. Angaben zum Tatgeschehen hat er bislang noch nicht gemacht. Der 30-Jährige soll am Donnerstag in einem Supermarkt im Kalmsweg mehrere Schüsse abgefeuert haben und dabei eine andere Person tödlich verletzt haben. Die intensiven Ermittlungen der Mordkommission dauern weiter an.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
560 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger