Es gibt schon Parteiaustritte: Mustafa Güngör muss sich gegen Vorwürfe aus der eigenen Partei wehren. Der SPD-Fraktionschef in der Bürgerschaft betont, dass er kein Anhänger von Erdogan ist.

Mustafa Güngör muss sich gegen Vorwürfe aus der eigenen Partei wehren. Der SPD-Fraktionschef in der Bürgerschaft betont, dass er kein Anhänger von Erdogan ist.

Foto: Mündelein

Bremen

Nähe zu Erdogan? SPD-Fraktionschef Güngör wehrt sich gegen Vorwürfe

Von Klaus Mündelein
23. August 2019 // 08:00

Weil der neue SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bremischen Bürgerschaft, Mustafa Güngör, angeblich ein Anhänger des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seiner Partei AKP sein soll, sind mehrere Mitglieder aus der SPD ausgetreten.

Güngör: "Ich bin überzeugter Sozialdemokrat"

Güngör wies die Vorwürfe zurück: „Ich habe wiederholt deutlich gesagt, dass ich überzeugter Sozialdemokrat bin. Das ist nach meiner Meinung mit einer politischen Nähe zu Erdogan oder der AKP unvereinbar“. Er habe keine Kontakte zur Erdogan-Regierung.

"Verleumdungen in die Öffentlichkeit"

Die SPD-Landesvorsitzende Sascha Aulepp stellte sich hinter Güngör und kritisierte die Genossen, die „faktenfrei Verleumdungen in die Öffentlichkeit“ pusteten. Drei Mitglieder sollen aus der SPD ausgetreten sein, die Parteispitz sprach von „weniger als eine Handvoll“.

Foto mit AKP-Politiker

Die Unterstellungen basieren auch auf Bildmaterial, das Güngör selbst gepostet hatte. Eines zeigte ihn mit einem der Vizepräsidenten des türkischen Nationalparlaments, der der AKP angehört. Bei dem Besuch gab es aber auch Fotos von Treffen mit Oppositionsangehörigen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

958 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger