Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.

Die Polizei in Bremen hat zwei Tatverdächtige wegen Kokain- und Waffenbesitz festgenommen.

Foto: picture alliance/dpa

Bremen

Polizei in Bremen nimmt Drogenring hoch

11. Januar 2021 // 15:45

Der Polizei und Staatsanwaltschaft Bremen ist ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Sie beschlagnahmten 85 Kilo Kokain.

84 Pakete Kokain

Die Einsatzkräfte sicherten bereits im November in Bremen-Walle die Drogen mit einem Verkaufswert von etwa 2,5 Millionen Euro und mehrere tausend Euro Bargeld. Zwei Täter wurden vorläufig festgenommen.

Die Polizei bekam einen Hinweis, der sie zu einem Mehrparteienhaus im Stadtteil Walle führte. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte 84 weitere Pakete Kokain, versteckt in einem Schrank. Außerdem wurden Koffer für den Drogentransport und ein Baseballschläger sichergestellt.

Waffen gefunden

Im Laufe der Ermittlungen gerieten ein 28-jähriger Mann und sein 35 Jahre alter Bekannter in den Fokus der Ermittler. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurden eine Wohnung in Gröpelingen sowie Häuser in Walle und in Delmenhorst und drei Fahrzeuge durchsucht.

Dort beschlagnahmten Polizisten eine scharfe Waffe inklusive Munition, mehrere Schreckschusswaffen sowie diverse Messer und Schlagringe. Außerdem stellten die Beamten viel Bargeld und Mobiltelefone sicher. Sie fanden unter anderem auch Goldschmuck und Sparbücher.

Gegen die zwei Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und unerlaubtem Waffenbesitz eingeleitet.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
223 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger