Einer der Täter trug eine Maske aus dem Film "Scream": Seine Komplizen trugen auch außergewöhnliche Masken.

Einer der Täter trug eine Maske aus dem Film "Scream": Seine Komplizen trugen auch außergewöhnliche Masken.

Foto:

Bremen

Polizei schnappt Einbrecherquartett in flagranti

Von Lili Maffiotte
16. Januar 2017 // 14:07

Da halfen auch keine Masken: Die Polizei in Bremen hat am Sonntagabend vier Jugendliche festgenommen, die in ein Einkaufszentrum eingebrochen waren. Die Diebe trugen Scream- und Totenkopfmasken sowie von Frankenstein und dem Teufel. Dank der Verkleidung konnte ihnen ein weiterer Einbruch zugeordnet werden.

Zwei Jugendliche verstecken sich

Der Einbruchsalarm des Einkaufszentrum wurde gegen 20.30 Uhr ausgelöst. Die Polizei Bremen umstellte das Gebäude und entdeckte im Leergutlager zunächst zwei 14 und 15 Jahre alten Jugendliche, die sich hinter den Leergutkisten versteckt hatten.

Androhung des Diensthundes

Nachdem die Einsatzkräfte den verbleibenden Einbrechern mit einem Diensthund drohte, kamen zwei 16-jährige Komplizen ebenfalls aus ihrem Versteck und stellten sich. Das Quartett hatte bereits fünf Sporttaschen mit Waren gefüllt und zum Abtransport bereitgestellt.

Auffällige Masken

Da die Einbrecher sehr auffällige Masken trugen, wurden Parallelen zu einem Einbruch im Oktober gezogen. Bei nachfolgenden Durchsuchungen der Wohnungen fanden die Beamten diverse Diebesbeute. Alle Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
792 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger