Bereit für Koalitionsverhandlungen: Die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Kristina Vogt, und Bremens Regierungs-Chef Carsten Sieling (SPD).

Bereit für Koalitionsverhandlungen: Die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Kristina Vogt, und Bremens Regierungs-Chef Carsten Sieling (SPD).

Foto: Karsten Klama/dpa

Bremen
Politik

Rot-Grün-Rot im Land Bremen soll bis Ende Juni stehen

Von nord24
12. Juni 2019 // 08:30

 SPD, Grüne und Linkspartei wollen möglichst bis Ende Juni in Bremen ein rot-grün-rotes Bündnis geschmiedet haben. "Der Zeitplan ist ambitioniert, aber machbar", hieß es aus Parteikreisen. Erstmals treffen sich am Mittwoch die Delegationen der Parteien zum Auftakt der Koalitionsverhandlungen in großer Runde.

Fachpolitische Untergruppen sollen gebildet werden

Sollte ein Bündnis zustande kommen, wäre es das erste rot-grün-rote in einem westdeutschen Bundesland, was auch Bedeutung für die Bundespolitik hätte. Dort sucht vor allem die SPD nach neuen Handlungsoptionen. Am Mittwoch wollen die insgesamt rund 40 Delegationsteilnehmer der Parteien zunächst einen Verhandlungsfahrplan skizzieren und fachpolitische Untergruppen bilden.

Auf Parteitagen wird abgestimmt

Für den 6. Juli hat die SPD einen Parteitag einberufen, der über den Koalitionsvertrag entscheiden soll. Auch bei den Grünen und den Linken werden Parteitage abstimmen, die Linken wollen einen Vertragsentwurf zudem durch einen Mitgliederentscheid bestätigen lassen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1420 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger