Ein Riesenflieger bringt Schutzkleidung nach Bremen – die Boeing 777 auf dem Rollfeld.

Ein Riesenflieger bringt Schutzkleidung nach Bremen – die Boeing 777 auf dem Rollfeld.

Foto: Martin Kowalewski

Bremen

Schutzausrüstung aus China: Teil geht nach Bremerhaven

Von Martin Kowalewski
3. Mai 2020 // 18:25

Erstmals ist am Wochenende eine Boeing 777 auf dem Bremer Flughafen gelandet - an Bord Schutzausrüstung, die im Land Bremen dringend benötigt wird.

6,5 Milllionen Euro

Die Großraumfrachtmaschine aus Shanghai hatte 70 Tonnen einer heiß begehrten Ware an Bord – medizinische Ausrüstung: 500.000 Schutzmasken und 250.000 Schutzanzüge, verpackt in 4000 Kisten – alles fürs Land Bremen. 6,5 Millionen Euro hat der Senat dafür in Vorleistung ausgegeben. „

Mangelware

Wir freuen uns sehr auf die Schutzanzüge, weil die gerade Mangelware sind“, sagt Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressorts. Ein Teil der Schutzausrüstung soll nach Bremerhaven gehen. Wie hoch der sein werde, sei nicht klar, so Fuhrmann.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

62 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger