Weil er seine Spielzeugpistolen nicht zu Hause lassen wollte, hat ein acht Jahre alter Junge seinen Vater in eine besonders unangenehme Situation am Flughafen gebracht.

Weil er seine Spielzeugpistolen nicht zu Hause lassen wollte, hat ein acht Jahre alter Junge seinen Vater in eine besonders unangenehme Situation am Flughafen gebracht.

Foto: Symbolfoto: Burgi/dpa

Bremen

Spielzeug sorgt für Alarm am Flughafen Bremen

Von nord24
4. Juli 2016 // 18:01

Ein achtjähriger Junge wollte offensichtlich partout nicht auf seine Spielzeugpistolen verzichten - damit hat er seinen Vater am Bremer Flughafen in die Bredouille gebracht. Als der 47-Jährige mit seinem Sohn einchecken wollte, wurde Alarm ausgelöst.

Gate am Flughafen wird geschlossen

Beim Durchleuchten des Handgepäcks waren laut Polizeiangaben vom Montag zwei Pistolen zu erkennen. Das Gate wurde geschlossen, der Alarm aber schon kurz danach wieder aufgehoben: Der Achtjährige habe kleinlaut zugegeben, dass er die Spielzeugpistolen unbemerkt in Papas Tasche gelegt hatte.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

407 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger