Das Logo der Deutschen Telekom steht in einer Verkaufsfiliale des Unternehmens in der Innenstadt.

Das Logo der Deutschen Telekom steht in einer Verkaufsfiliale des Unternehmens in der Innenstadt.

Foto: Jensen/dpa

Bremen
Bremerhaven

Telekom schließt jeden fünften Shop - Rund 800 Stellen betroffen

Von nord24
29. Januar 2020 // 17:41

Die Deutsche Telekom wird rund jede fünfte ihrer eigenen Filialen schließen und damit rund 800 Stellen einsparen. Bremerhaven und Cuxhaven sind nicht davon betroffen. In Bremen hingegen werden zwei Filialen geschlossen.

Umstrukturierungen

In Bremen, Sögestraße 1, werde zum September die Telekom-Filiale schließen und in Bremen-Vegesack, Gerhard-Rohlfsstraße 1, soll Mitte des Jahres Schluss sein. Betriebsbedingte Kündigungen sollen bis zum Ende der Umstrukturierung ausgeschlossen sein - stattdessen sollen die Stellen über Abfindungen, Altersteilzeit oder Wechsel auf andere Jobs im Konzern eingespart werden. Die Gewerkschaft Verdi, die daran beteiligt war, den Umbau möglichst sozialverträglich zu gestalten, begrüßte die Einigung.

Weniger Zulauf

Das liege am "Online-Boom" und dem veränderten Verhalten von Kunden, erklärte der Bonner Konzern am Dienstag. Insgesamt sollen 99 der 504 eigenen Telekom-Shops bis Ende 2021 geschlossen werden. Daneben gibt es noch Franchise-Filialen und Partner-Shops, die Telekom-Produkte anbieten. So gebe es in vielen Städten mehrere Anlaufstellen, die nicht mehr genügend Zulauf von Kunden hätten, erklärte ein Sprecher. Die Schließungen seien übers gesamte Bundesgebiet verteilt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1212 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger