Zwei Schüler aus der Stadt Bremen wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Zwei Schüler aus der Stadt Bremen wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa (Symbolfoto)

Bremen

Zwei Corona-Fälle an Bremer Schulen

Von nord24
3. September 2020 // 12:19

Nach dem Ende der Sommerferien sind bisher zwei Corona-Fälle an Schulen in der Stadt Bremen bekannt geworden. Betroffen sei das Kippenberg-Gymnasium und die Grundschule an der Alfred-Faust-Straße, sagte eine Sprecherin des Bremer Gesundheitsressorts am Donnerstag.

Bremen: 230 Schüler in Quarantäne

An dem Gymnasium habe sich eine Neuntklässlerin mit Sars-CoV-2 angesteckt, an der Grundschule ein Junge. „Beide Fälle haben einen Reisehintergrund.“ An dem Gymnasium wurden zunächst 150 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne geschickt, an der Grundschule 80 Mädchen und Jungen. Der Sprecherin zufolge ermitteln jetzt sogenannte Containment-Scouts der Gesundheitsbehörde die Kontakte der Infizierten. Alle Betroffenen könnten sich zudem auf das Coronavirus testen lassen.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
567 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger