Andreas Bovenschulte (SPD), Bürgermeister von Bremen, spricht in ein Mikrofon.

Andreas Bovenschulte (SPD) sieht im Land Bremen noch keine Überlastung des Gesundheitssystems.

Foto: Michael Matthey/dpa

Bremen
Bremerhaven

Bovenschulte: Krankenhäuser wegen Corona nicht überlastet

Autor
Von nord24
24. Januar 2022 // 13:53

Trotz hoher Corona-Inzidenzen im Bundesland Bremen gibt es laut Regierungs-Chef Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) keine Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems.

Bovenschulte: „Einen Spielraum für Lockerungen sehe ich derzeit nicht“

„Die Situation auf den Intensivstationen ist stabil, auch dank einer hohen Impfquote“, sagte Bovenschulte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. „Die Normalbettenbelegung nimmt zwar zu, hat aber noch nicht den Höchststand vorhergehender Wellen erreicht.“ Man müsse aber die Lage genau beobachten. „Einen Spielraum für Lockerungen sehe ich derzeit nicht“, sagte Bovenschulte vor einer weiteren Konferenz von Bund und Ländern zur Pandemie-Lage.

Land Bremen: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 1387,8

Das Robert Koch-Institut (RKI) nannte am Montag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1387,8 für das Bundesland Bremen. Durch eine statistische Verzerrung sei diese Zahl aber nur begrenzt aussagekräftig, sagte ein Sprecher des Bremer Gesundheitsressorts. (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
395 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger