Corona-Impfung

2,4 Millionen Impf-Dosen für Fünf- bis Elfjährige sollen in einer Woche ausgeliefert werden.

Foto: picture alliance/dpa

Bremen

Bremen: Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige gestartet

14. Dezember 2021 // 18:05

In Bremen sind am Dienstag die Kinder-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige gestartet. Verimpft wird der gleiche Wirkstoff wie für Erwachsene.

2,4 Millionen Impf-Dosen in einer Woche

Die Corona-Impfungen mit einem Kinderimpfstoff für Fünf- bis Elfjährige laufen in Deutschland an. Dafür sollen in dieser Woche 2,4 Millionen Dosen ausgeliefert werden, wie ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Montag in Berlin sagte. Dies solle angesichts von insgesamt 4,4 Millionen Kindern in dieser Altersgruppe in einem ersten Zug ausreichend sein. Anfang kommenden Jahres sollen dann weitere Dosen folgen. Außer in Arztpraxen sind in einigen Ländern auch in Impfzentren Kinderimpfungen vorgesehen. Mancherorts sind besondere Aktionen geplant. Der konkrete Start unterscheidet sich teils.

Der gleiche Wirkstoff wie für Erwachsene, nur niedriger konzentriert

In Bremen wurde ein zentrales Kinderimpfzentrum für diese Altersgruppe eingerichtet, das am Dienstag den Betrieb aufgenommen hat. Dort stehen Kinder- und Jugendärzte für die Beratung zur Verfügung, außerdem werden speziell für Kinder geeignete Info-Materialien erstellt. Mobile Impfangebote für Kinder sind aktuell nicht geplant. Es werde der gleiche Wirkstoff verwendet wie für Erwachsene, allerdings in einer niedrigeren Konzentration, teilte die Gesundheitsbehörden mit.

Kinder ab zwölf Jahren werden bereits seit Wochen geimpft

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt Impfungen für Kinder, die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit hohem Risiko haben. Es können nach individueller Entscheidung und ärztlicher Aufklärung aber auch alle Kinder geimpft werden. Verwendet wird niedriger dosierter Biontech-Impfstoff. Für Kinder ab zwölf Jahren laufen Impfungen bereits seit mehreren Wochen.

Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
709 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger