Stress gab es in einer Straßenbahn in Bremen.

Stress gab es in einer Straßenbahn in Bremen.

Foto: Sven Hoppe/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Bremen: Messerstiche in der Straßenbahnlinie 10

Autor
Von nord24
7. Juni 2021 // 13:22

Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Straßenbahn im Bremer Steintor zu einer größeren Auseinandersetzung. Dabei kam auch ein Messer zum Einsatz. Zwei Männer wurden dabei verletzt.

Gerangel in der Straßenbahn

Zum Tathergang: Ein 19-Jähriger befand sich nach Angaben der Polizei gegen 5.20 Uhr im hinteren Bereich der Straßenbahn der Linie 10. In der vollen Bahn kam es zwischen den Haltestellen Sielwall und Dobben zu einem Gedränge. Dabei wurde ein Getränk auf den 19-Jährigen verschüttet. Danach kam es zu einem Gerangel zwischen ihm und einer Gruppe junger Männer. Es flogen die Fäuste.

Zwei Männer werden durch Messerstiche verletzt

Ein derzeit noch unbekannter Mann aus der Gruppe stach anschließend mit einem Cuttermesser in Richtung des 19-Jährigen. Er verletzte ihn mit einer Schnittwunde im Gesicht. Ein anderer junger Mann (ebenfalls 19) zog sich Schnittverletzungen an den Händen und im Gesicht zu. Der unbekannte Täter flüchtete an der Haltestelle Am Dobben aus der Bahn. (pm/mb)

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
836 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger