Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.

Dramatischer Polizeieinsatz in Bremen-Farge.

Foto: Monika Skolimowska/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Bremen: Mutter (47) bedroht ihren Sohn (15) mit Schusswaffe

Autor
Von nord24
3. Februar 2022 // 12:02

Am Mittwoch löste ein 15-Jähriger einen größeren Polizeieinsatz in Bremen-Farge aus. Er soll von seiner Mutter mit einer Schusswaffe bedroht worden sein.

Spezialkräfte nehmen die Mutter fest

Die 47-Jährige wurde von Spezialeinsatzkräften vorläufig festgenommen. Bei dem Vorfall wurde laut Polizei niemand verletzt.

Der Bruder des 15-Jährigen ruft die Polizei

Zum Geschehen: Gegen 13.50 Uhr rief ein 21-Jähriger bei der Polizei an und teilte mit, dass sein 15-jähriger Bruder ihn angerufen und behauptet hätte, von seiner Mutter mit einer Schusswaffe bedroht worden zu sein. Die Waffe hätte sie angeblich auch gegen andere richten wollen. Die Polizei rückte sofort zur Richard-Taylor-Straße aus.

Die Beamten finden eine Waffe, Patronen und viel Bargeld

Der 15-Jährige konnte das Haus selbstständig verlassen. Die Mutter (47) wurde vorläufig festgenommen. In der Wohnung, in der sich noch zwei Kinder, der Stiefvater (49) des 15-Jährigen und ein Hund aufhielten, fanden die Polizei nach eigenen Angaben eine Schusswaffe, acht Patronen, eine hohe Bargeldsumme und zwei Fahrzeugschlüssel.

Es liegt auch noch ein Vollstreckungshaftbefehl vor

Gegen die 47 Jahre alte Frau lag auch noch ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Den konnte sie noch vor Ort in bar begleichen. Danach machten die Beamten noch eine sogenannte Gefährderansprache mit der Frau und schrieben eine Strafanzeige. Der 15-Jährige kam in die Obhut des Jugendamtes.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
1960 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger