Ausgebüxte Pferde haben die Polizei in Bremen auf Trab gehalten.

Ausgebüxte Pferde haben die Polizei in Bremen auf Trab gehalten.

Foto: Christian Charisius/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Bremen: Polizei verfolgt ausgebüxte Pferde mit Blaulicht

Autor
Von nord24
22. Juni 2021 // 15:00

Drei ausgebüxte Pferde haben auf Straßen in Bremen eine Strecke von mehr als fünf Kilometern zurückgelegt.

Ein Pferd kollidiert mit einem Auto, verletzt sich aber nicht

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stieß eines der galoppierenden Tiere mit einem abbremsenden Auto zusammen, wurde dabei aber augenscheinlich nicht verletzt und lief weiter. Die Polizei verfolgte die drei Ausreißer am Montag mit Blaulicht und einer Geschwindigkeit von rund 40 Stundenkilometern.

Pferde werden mithilfe von Abschleppseilen eingefangen und beruhigt

Auf einem Parkplatz konnten die Beamten die Pferde mithilfe von Abschleppseilen einfangen und beruhigen. Der Polizei zufolge waren die Tiere ausgerissen, als Mitarbeiter eines Pferdehofs sie auf die Weide treiben wollten. Das Trio soll drei Ausbruchssperren überwunden haben. Eine Angestellte, die versuchte, die Pferde aufzuhalten, rutschte aus und verletzte sich leicht am Kopf. (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
533 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger