Junge Mischlingswelpen stehen in einem Gehege im Tierheim "Wau-Mau-Insel"

Bei den Tieren handle es sich nicht um Ausreißer, sondern um Tiere, die ausgesetzt, gefunden, abgegeben und sichergestellt worden seien. (Das Symbolbild zeigt keine Hunde aus dem Bremer Tierheim.)

Foto: picture alliance/dpa

Bremen

Bremer Tierheim: 30 Tiere in den vergangenen Tagen aufgenommen

Autor
Von nord24
3. Januar 2023 // 17:20

Mehr als 30 Tiere hat das Bremer Tierheim zwischen Weihnachten und Neujahr aufgenommen. Das gab der Bremer Tierschutzverein bekannt.

Keine Ausreißer

Bei den Tieren handle es sich nicht um Ausreißer, sondern um Tiere, die ausgesetzt, gefunden, abgegeben und sichergestellt worden seien. Ein Hund sei beispielsweise angebunden gefunden worden.

Mehr Suchemeldungen

Nach Angaben des Tierschutzvereins häuften sich in den vergangenen Tagen die Suchmeldungen in den sozialen Medien nach Tieren. Das Abbrennen von Feuerwerk rund um Silvester sei die Ursache dafür. Die Tierschützer forderten deshalb, "diese sinnlose Böllerei von jedermann zu verbieten - zum Schutz von Mensch und Tier", sagte die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Brigitte Wohner-Mäurer. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
525 abgegebene Stimmen