In Bremen gern gesehene Gäste: Die Toten Hosen geben am 16. Juni ein Freiluftkonzert auf der Bürgerweide.

In Bremen gern gesehene Gäste: Die Toten Hosen geben am 16. Juni ein Freiluftkonzert auf der Bürgerweide.

Foto: Die Toten Hosen

Bremen
Kultur
Promis

Die Toten Hosen: Open-Air auf der Bürgerweide

Von nord24
27. Januar 2018 // 20:12

Zwei ausverkaufte Konzerte in der ÖVB-Arena, und noch immer nicht genug: Die Toten Hosen setzen nach ihrer aktuellen „Laune der Natour“ eine Open-Air-Tournee obendrauf und spielen am 16. Juni live auf der Bürgerweide.

Ein eingespieltes Team: Die Toten Hosen und Bremen

„Die Toten Hosen und Bremen, das gehört irgendwie zusammen. Seit ihrem ersten Konzert vor 35 Jahren im Schlachthof, sorgen die Düsseldorfer regelmäßig für volles Haus in Bremen“, sagt Peter Rengel, Leiter der ÖVB-Arena. Deshalb habe man sich gemeinsam mit Koopmann Concerts um das Freiluftkonzert der Punkrockband bemüht. Ob Open-Air-Festivals wie Bremen Olé, Freiluftkonzerte von Bands wie Unheilig und die Ärzte oder der Evangelische Kirchentag – die Bürgerweide hat sich als Standort für Großveranstaltungen etabliert.

Infrastruktur eignet sich für das Konzert

Grund dafür ist nicht zuletzt die Infrastruktur, weiß Peter Rengel: „Wir können den Backstage-Bereich und die sanitären Anlagen der angrenzenden Halle 7 nutzen. Zudem ist die gepflasterte Fläche, anders als Grünflächen, auch bei vorherigem Regen ohne weitere Probleme nutzbar.“ Dank der unmittelbaren Nähe zum Hauptbahnhof können Besucher das Gelände unkompliziert erreichen.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2986 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger